CDU-Kreisvorstand

07.10.2020

Der neu gewählte Kreisvorstand nominiert die Kandidaten Philipp Amthor und Stephan Bunge für die Bundestagswahlkreise 16 und 17

Auf der konstituierenden Sitzung des neu gewählten Vorstandes unseres Kreisverbandes in Neubrandenburg (und via Internet) wurden am 5. Oktober neben einigen Formalien und Grundlagen zur weiteren Arbeit auch die Kandidaten unseres Verbandes für die Bundestagswahlkreise 16 und 17 nominiert.

Für den Bundestagswahlkreis 16 möchte Philipp Amthor erneut antreten. Nachdem er 2017 das Direktmandat für seinen Wahlkreis gewann strebt er dies für die Bundestagswahl in 2021 erneut an. Er berichtete den Mitgliedern des Kreisvorstandes von seiner Wahl-Periode im Bundestag und was er für seinen Wahlkreis erreichen konnte. Abschließend warb er für die Nominierungsveranstaltung für den Bundestagswahlkreis 16 am 25. Oktober 2020 in Torgelow. Nach seinem Bericht wurde Philipp Amthor einstimmig vom Kreisvorstand für die Nominierungsveranstaltung in Torgelow nominiert.

Stephan Bunge stellte sich als möglicher Kandidat für den Bundestagswahlkreis 17 vor. Als Nachfolger des Bundestagsabgeordneten Eckhardt Rehberg, der nicht erneut antreten wird, möchte er in die erfolgreichen Fußstapfen seines Vorgängers treten. Auch er wurde einstimmig für die Wahl zum Direktkandidaten am 7. November in Waren (Müritz) nominiert.

Der neue Vorstand beschäftigte sich anschließend mit nicht weniger wichtigen Dingen. Der Kreisvorstand wertete den Kreisparteitag am 5. September in Demmin aus sowie die beiden Bürgermeisterwahlen in Waren und Penzlin. Des Weiteren wurde für die Zukunft die themenbasierte Arbeit im Kreisvorstand für das Superwahljahr 2021 nach ganz vorne an die allererste Stelle gesetzt. Hierzu gründete der Kreisvorstand unter anderem eine Arbeitsgruppe für Wahlkampf. Die Arbeitsgruppe soll neben dem eigenen Wahlkampf des Kreisverbandes ebenfalls Anlaufstelle für die neuen Kandidaten für die Landtags- und Bundestagswahl sein. Hierbei soll den Kandidaten bei unterschiedlichen Dingen geholfen werden. Zudem wird die Arbeitsgruppe auch als Koordinierungsstelle fungieren.

zurück zur Übersicht