Nominierung Thomas Witkowski

20.10.2020

CDU schickt Thomas Witkowski ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Demmin

Der CDU-Stadtverband Demmin hat Thomas Witkowski einstimmig als Kandidaten für die anstehende Bürgermeisterwahl am 25. April 2021 nominiert. Der amtierende Bürgermeister, Dr. Michael Koch, wird aus Altersgründen nicht erneut zur Wahl antreten. Dazu äußert der Kreisvorsitzende der CDU Mecklenburgische Seenplatte Marc Reinhardt:

„Wir danken Dr. Michael Koch für seinen Einsatz zum Wohle Demmins und seiner Bürgerinnen und Bürger. Wir wünschen ihm alles Gute für seinen wohlverdienten Ruhestand und hoffen, dass er uns auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite steht. Mit Thomas Witkowski schlagen wir den Wählerinnen und Wählern der Hansestadt nun einen Nachfolger im Amt des Bürgermeisters vor, der mitten im Leben steht. Als Familienvater und Diplom-Sozialarbeiter und-pädagoge im Sozial- und Gesundheitswesen, weiß er was es braucht, um Menschen zusammenzubringen und Gemeinschaftssinn zu stiften. Sein beruflicher Hintergrund als Regionalleiter beim Caritasverband sowie seine langjährige Erfahrung in den kommunalpolitischen Gremien seiner Heimatstadt machen ihn zum idealen Bewerber für das Amt des Bürgermeisters.“

Der 44-jährige Thomas Witkowski ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Kommunalpolitisch ist er bereits seit 16 Jahren in Demmin unterwegs und bekleidete dabei unterschiedliche Funktionen, u.a. als Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Stadtvertretung sowie als Aufsichtsratsvorsitzender der städtischen Wohnungsbaugesellschaft. Zu seiner Nominierung sowie zu seinen politischen Zielen für Demmin äußert der frisch gekürte Kandidat: „Zunächst einmal bedanke ich mich für das große Vertrauen, das die Demminer CDU mir mit dem einstimmigen Ergebnis entgegengebracht hat. Das gibt mir reichlich Rückenwind, um die kommenden Monate des Wahlkampfes mit voller Energie und Tatendrang anzugehen und die Wahl um das schönste Amt in unserer Heimatstadt zu gewinnen.

Dabei wird es unsere Aufgabe sein, die Stadt mutig und auf neuen Wegen weiterzuentwickeln. Es muss uns gelingen, die Vorzüge Demmins noch deutlicher herauszustellen und aufzuzeigen, dass wir eine Stadt sind, die allen Menschen ein attraktives Lebensumfeld bietet. Vieles haben wir bereits erreicht. Unsere Sportstätten sind saniert. Es gibt eine gut genutzte Mehrzweckhalle, ein Jugendhaus und eine sehr lebendige Vereinskultur, in der sich engagierte Menschen um Jung und Alt kümmern. Vieles liegt aber auch noch vor uns. Besonders wichtig ist mir die Erschließung und Gestaltung des gesamten Hafenareals. Hier müssen wir als Stadt den Rahmen so setzen, dass Investoren und Engagierte die Speicherstadt mit neuem Leben füllen können. Darüber hinaus ist mir die bauliche Schließung des Marktes, also die Entwicklung eines ansprechenden Stadtkerns, eine Herzensangelegenheit. Insgesamt müssen wir unsere Infrastruktur konsequent weiterentwickeln. Entsprechend der Gleichung: mehr Infrastruktur gleich mehr Arbeitskräfte gleich mehr Kaufkraft gleich mehr Geschäfte gleich mehr Touristen gleich mehr Lebensqualität für die Menschen in unserer Heimatstadt. Diese und weitere Prozesse möchte ich gerne unter Einbeziehung möglichst aller Demminerinnen und Demminer anstoßen und umsetzen. Dafür bitte ich die Wählerinnen und Wähler am 25. April des kommenden Jahres um ihr Vertrauen, weil ich mich für Demmin begeistere und die Stadt mit Herzblut und vollem Elan in die Zukunft führen möchte“, so Thomas Witkowski abschließend.

zurück zur Übersicht