Pressemitteilung Torsten Hanke

04.11.2020

Torsten Hanke möchte zweiten Neubrandenburger Wahlkreis gewinnen!

Am vergangenen Freitag nominierte der Stadtverband der Neubrandenburger CDU einstimmig den Landtagskandidaten Torsten Hanke. Im Wahlkreis II - Neubrandenburg I, welcher die Stadtgebiete Ost, Küssow, Carlshöhe, Katharinenviertel, Süd, Fünfeichen sowie den Lindenberg umfasst, ist es das erklärte Ziel der Neubrandenburger Christdemokraten, diesen nach 2011 direkt zurückzugewinnen. Insbesondere ist es das Ziel des 57-jährigen Diplomingenieurs, dass die Generationen intensiver miteinander ins Gespräch kommen, um die Vier-Tore-Stadt gemeinsam zu gestalten.

„Die einstimmige Nominierung durch die Wahlkreismitgliederversammlung ermutigt und motiviert für den anstehenden Wahlkampf enorm. Das Oberzentrum Neubrandenburg muss in der landespolitischen Debatte deutlich präsenter werden. Ein Beispiel hierfür ist die mutigere Entwicklung der Neubrandenburger Hochschule: Mehr Studiengänge, intensivere Zusammenarbeit mit den weiteren Universitäten des Landes sowie das Einbinden der Hochschule als Partner für Kultur und Sport in der Stadt.“, so Hanke.

Unser Kandidat ist seit 1989 parteipolitisch und sportpolitisch aktiv. Neben der ehrenamtlichen Arbeit als Sachkundiger Einwohner in der CDU - Kreistagsfraktion engagiert sich Torsten Hanke seit 16 Jahren im Vorstand des damaligen Stadtsportbundes sowie des jetzigen Kreissportbundes.

„Mir ist die Stärkung des Ehrenamtes wichtig. Ob im Sport, der Kultur oder im gesellschaftlichen Engagement sollen Ehrenamtliche bessere und unkomplizierte Bedingungen vorfinden. Hierfür war die Einführung der Ehrenamtskarte durch die Landesregierung ein erster wichtiger Schritt.“

zurück zur Übersicht